Graues Flammenkreuz auf

StartseiteAktuellesService & Downloads

Freiwilligendienst

Eine Zeit der persönlichen Weiterentwicklung

(16.11.2017) Ein Freiwilligendienst im Altenheim St. Michael - das ist eine Zeit der persönlichen Weiterentwicklung, in der Sie herausfinden können, wo Ihre Stärken liegen. Eine Zeit, in der Sie im Umgang mit alten Menschen ganz neue Erfahrungen machen können. Auch eine Zeit, in der Sie einen Einblick in soziale und pflegerische Berufe bekommen.

Interessiert? Bei uns sind Sie herzlich willkommen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Alles rund um die Bewerbung und mehr Infos zum Freiwilligendienst finden Sie auch bei unserem Freiwilligendienst-Träger unter www.bfd-viersen.de.

 

Altenheim St. Michael wird modernisiert

Mehr Einzelzimmer für die Bewohnerinnen und Bewohner

(15.01.2017) In diesem Jahr wird das Altenheim St. Michael modernisiert. Danach stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern mehr Einbettzimmer zur Verfügung.

Weiterlesen...

 

„Sie arbeiten vorbildlich und professionell“

Altenheim St. Michael feierte das 20-jährige Bestehen

(05.12.2016) Großes Lob vom Bürgermeister: „Sie arbeiten vorbildlich und professionell“, sagte Michael Pesch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Altenheims St. Michael. Das Haus habe sich über die Gemeindegrenzen hinweg einen hervorragenden Ruf erworben, fügte der Schwalmtaler Bürgermeister während der Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Altenheims St. Michael hinzu.

Das Altenheim St. Michael feierte JubiläumBei der Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Altenheims St. Michael unterhielten Bewohner die Gäste mit einer Sitztanzvorführung.Seit 1996 bietet die Einrichtung 80 Senoren ein neues Zuhause. Die Bewohner sind im Durchschnitt 84 Jahre alt. Darüber hinaus kann das Altenheim zehn Gäste zur Kurzzeitpflege aufnehmen. 2005 übernahm der Caritasverband für die Region Kempen-Viersen die Trägerschaft. „Das war eine gute Entscheidung“, sagte die 1. Vorsitzende Dr. Ingeborg Odenthal. Herzlichkeit, Wärme und ein wertschätzender Umgang miteinander zeichneten das Altenheim St. Michael aus.

Weiterlesen...

 

Viel Spaß für Junge und Alte

Bundesgenerationenspiele im Altenheim St. Michael

(06.07.2016) Eine Premiere gab es jetzt im Altenheim St. Michael: Das Haus veranstaltete die „Bundesgenerationenspiele“ mit Bewohnern des Altenheims und Fünftklässlern der Janusz-Korczak Realschule.

Bundesgenerationsspiele im Altenheim St. MichaelJunge und alte Mitspieler konnten ihre individuellen Fähigkeiten einbringen.Im Unterschied zu den „Bundesjugendspielen“, bei denen vorrangig sportliche Einzelleistungen prämiert werden, setzen die Bundesgenerationenspiele auf Mannschaftsspiele, bei denen das Miteinander der Generationen und Nationalitäten sowie der gemeinsame Spaß entscheidend sind. Junge und alte Mitspieler konnten in mehreren Teams bei insgesamt neun Geschicklichkeits-, Ball- oder Ratespielen ihre individuellen Fähigkeiten einbringen.

Weiterlesen...

 

„Azubi mit Herz für Senioren“

Rheinische Post porträtiert unseren Auszubildenden Sebastian Pütz

(12.05.2016). „Basti, wie hat Borussia gespielt?“ Diese Frage hört Sebastian Pütz häufiger an seinem Arbeitsplatz. Der 22-Jährige macht eine Ausbildung zum Altenpfleger im Altenheim St. Michael. Zum „Tag der Pflege“ hat die Rheinische Post den jungen Mann porträtiert.

Artikel über Sebastian PützDie Rheinische Post berichtete ausführlich über den angehenden Altenpfleger Sebastian Putz, der seine Ausbildung im Altenheim St. Michael macht.

RP-Redakteurin Daniela Buschkamp sprach mit Sebastian Putz und beobachtete ihn in seinem Arbeitsalltag. Sie interviewte auch Pflegedienstleiterin Tanja Blazetic.

Als „Bufdi“ merkte Sebastian Pütz, wie sehr ihm die Tätigkeit gefiel: „Das ist mein Ding.“ Eine Erkenntnis aus dem Artikel: Sebastian hilft nicht nur den Bewohnern - er erhält auch viel zurück. 

Weiterlesen...

 

Toller Ausflug nach Roermond

Schüler und Senioren erlebten gemeinsam einen schönen Tag

(26.04.2016) Einen tollen gemeinsamen Ausflug nach Roermond erlebten Bewohner des Altenheims St. Michael und Schüler der Janusz-Korczak Realschule. Die Senioren und die Jugendlichen verbrachten einen schönen Tag miteinander, wie Rita Gilles vom Sozialen Dienst berichtet.

Ausflug nach RoermondBewohner des Altenheims St. Michael und Schüler der Janusz-Korczack Realschule verbrachten einen tollen Tag in Roermond.Morgens gegen 9.15 Uhr fuhr der Bus der Firma von der Forst am Altenheim St. Michael vor. Im Haus warteten bereits ganz gespannt zehn Bewohner und Bewohnerinnen auf die Abfahrt. 18 Schüler und Schülerinnen der Janusz-Korczak Realschule kamen mit ihren Lehrerinnen, Frau Parting und Frau Schönherr, und holten die Bewohner ab. Sie begleiteten die Senioren in den Bus hinein und blieben den Tag über mit ihnen zusammen. Wie bereits im letzten Jahr, so waren auch diesmal wieder Herr Vetterle und die Eheleute Brunkau mit von der Partie. Sie unterstützen die Realschule tatkräftig.

Weiterlesen...

 

Begegnung, Gespräche, Aktionen

Erfolgreiche Kooperation mit der Janusz-Korczak-Realschule in Waldniel

(15.01.2016). Seit mehr als zehn Jahren besteht eine bewährte Zusammen­arbeit zwischen dem Altenheim St. Michael und der Realschule in Waldniel. 2014 wurde dieses vertrauensvolle Miteinander offiziell in einem Kooperations­vertrag verankert. „Das gemeinsame Ziel bleibt weiterhin, die soziale Kompetenz der Schüler zu stärken und die zwischenmenschliche Begegnung der Generationen zu fördern“, sagt Einrichtungsleiter Mark Wagner.

altenheim stMichael Janusz Korczak RealschuleBeim gemeinsamen Backen wird viel ge­spro­chen. Die Senioren erzählen den Jugend­lichen von früher, und die Schüler bekommen einen Eindruck davon, dass man im Alter fremde Hilfe benötigt. Im Mittelpunkt steht die Begegnung von Jugendlichen und Senioren. Daraus entwickelten sich erfolgreiche Aktionen. Dazu zählen beispielsweise das gemeinsame Backen in der Realschule (siehe Foto) sowie ein großer Ausflug mit Roll­stuhl­fahrern und Schülern. Bei schulischen Regel­verletzungen gehen die Schüler zur Wieder­gut­machung ins Alten­heim St. Michael, spielen mit den Senioren oder pflegen deren Rollstühle.

Weiterlesen...

 

Zirkus begeisterte Bewohner

Tolle Vorstellung im Altenheim St. Michael

(25.03.2015) Am 24.03.2015 kam um 15:30 Uhr der Zirkus Aramannt in das Altenheim St. Michal, um den Bewohnern eine kleine Vorstellung zu präsentieren. Da zum ersten Mal ein Zirkus im Haus gastierte, freuten sich viele Bewohner auf diese Abwechslung. Das konnte man auch an der großen Teilnahme erkennen: Insgesamt ließen sich 48 der 90 Bewohner für dieses Nachmittagsangebot begeistern.

Zirkusvorstellung im Altenheim St. MichaelEine begeisternde Vorstellung zeigte der Zirkus Aramannt.Als Darsteller traten vier Hunde, eine Schlange und drei Ziegen auf. Außerdem waren eine Akrobatin und ein „dummer August“ dabei. Die Vorstellung dauerte eine dreiviertel Stunde und war mit vielen Attraktionen gefüllt. Beispielsweise konnte jede Bewohnerin und jeder Bewohner die Netzpython streicheln konnte – wer mutig genug war, bekam sie sogar um den Hals gelegt.

Weiterlesen...

 

St. Michael erneut „Top-Pflegeheim“

Caritas-Haus steht zum zweiten Mal auf der Focus-Liste

(22.12.2014). Bereits zum zweiten Mal steht das Altenheim St. Michael in Schwalmtal-Waldniel auf der Focus-Liste der Top-Pflegeheime – als einzige Einrichtung im Kreis Viersen. Das Haus des Caritasverbandes für die Region Kempen-Viersen gehört damit im größten Pflegeheim-Vergleich erneut zu den besten 856 Altenheimen in Deutschland.

Das Altenheim St. Michael - eines der besten Pflegeheime in DeutschlandIm Altenheim St. Michael des Caritasverbandes fühlen sich die Senioren wohl. Das Haus wurde bereits zum zweiten Mal vom Magazin Focus als „Top-Pflegeheim“ ausgezeichnet.Um überhaupt in die Auswahl zu kommen, mussten die Einrichtungen entweder bei der letzten Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) eine Gesamtnote von 1,0 erzielt haben oder das Gütesiegel „Grüner Haken“ tragen. Das Altenheim St. Michael hat bei der jährlichen MDK-Prüfung viermal in Folge die Höchstnote von 1,0 erhalten. Die MDK-Experten beurteilen die Pflege und medizinische Versorgung, den Umgang mit Demenzkranken, die soziale Betreuung und Gestaltung des Alltags sowie den Bereich Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene. Darüber hinaus befragen sie die Bewohner, wie sie mit dem Haus zufrieden sind.

Weiterlesen...

 

Bewohner feierten in den Mai

Gelungenes Fest im Altenheim St. Michael

(02.05.2014)Seit vielen Jahren feiert das Altenheim St. Michael mit seinen Bewohnerinnen und Bewohnern traditionell den „Tanz in Mai“. Die Wetterprognosen waren jedoch diesmal nicht ganz so optimal und daher wurde kurzerhand entschieden, das Fest am Mittwoch, 30. April 2014, im Saal stattfinden zu lassen.

Wie immer war der prächtig geschmückte Maibaum bereits vorbereitet und wartete nur noch darauf, aufgestellt zu werden. Bereits im Vorfeld hatten die Bewohner ganz fleißig die Röschen gedreht, Schleifen gebunden und diese an den Kränzen befestigt. Die Haustechnik hatte dann die sehr schönen bunten Kränze am Maibaum angebracht.

Weiterlesen...

 

St. Michael ist „Top-Pflegeheim“

Eine der besten Senioreneinrichtungen in Deutschland

(18.12.2012) Das Altenheim St. Michael in Schwalmtal-Waldniel gehört zu den besten Senioreneinrichtungen in ganz Deutschland. Dafür wurde das Haus des Caritasverbandes für die Region Kempen-Viersen jetzt vom Magazin Focus als „Top-Pflegeheim“ ausgezeichnet.

Titelseite Focus spezialDas Altenheim St. Michael wurde jetzt vom Magazin Focus als „Top-Pflegeheim“ ausgezeichnet.Für seine Untersuchung hat der Focus alle gut 10.000 stationären Altenpflegeheime in Deutschland unter die Lupe genommen. Ausgewertet wurden die Ergebnisse der jährlichen Prüfungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) sowie weitere Daten, etwa zur Ausstattung und Preisgestaltung der Häuser. Damit liege erstmals ein bundesweiter Überblick der besten Pflegeeinrichtungen vor, schreibt der Focus in seiner jetzt erschienenen Spezialausgabe „Wohnen und Leben im Alter“.

Weiterlesen...

 

Kontakt

Leiter: Mark Wagner

Schillerstraße 28
41366 Schwalmtal

Tel.: 0 21 63 - 4 70 500
Fax: 0 21 63 - 4 70 750

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Seite wurde in 0.515 Sekunden generiert